Zahl des Monats  77  März 2016 

Mit einem Anteil von 77 % über­neh­men Gene­rikaun­ter­neh­men einen immer grö­ße­ren Anteil an der Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gung der Pati­en­ten in Deutschland.

  • Mit einem Ver­sor­gungs­an­teil von 77 % aller abge­ge­be­nen Arz­nei­mit­tel haben Gene­ri­ka ihre unver­zicht­ba­re Rol­le in der Pati­en­ten­ver­sor­gung wei­ter gestärkt.
  • Gegen­über dem Jahr 2005 hat sich der Ver­sor­gungs­an­teil der Gene­ri­ka dabei nahe­zu verdoppelt.
  • Die star­ke Rol­le der Gene­ri­ka in der Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gung spie­gelt sich mit einem Aus­ga­ben­an­teil von 10 % aber nicht wider.

Gene­rikaun­ter­neh­men über­neh­men von Jahr zu Jahr mehr Ver­ant­wor­tung für die Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gung der Pati­en­ten in Deutsch­land. 77 von 100 ver­ord­ne­ten Tages­the­ra­pie­do­sen sind preis­wer­te Gene­ri­ka. Die­se ver­bes­sern den Zugang der Pati­en­ten zu moder­nen Arz­nei­mit­tel­the­ra­pien und sichern die zukünf­ti­ge Finan­zier­bar­keit der Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gung in Deutschland.

Aller­dings öff­net sich die Sche­re zwi­schen dem stei­gen­den Ver­sor­gungs­an­teil der Gene­ri­ka und deren sin­ken­den Aus­ga­ben kon­ti­nu­ier­lich. Nach Abzug der Rabat­te aus Rabatt­ver­trä­gen zahlt die GKV für 77 % der Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gung nur 2,14 Mrd. € an die Gene­ri­ka­her­stel­ler, das sind nur rund 10 % der Arz­nei­mit­tel­aus­ga­ben der GKV.

Als Fol­ge des hohen Kos­ten­drucks lie­gen die Tages­the­ra­pie­kos­ten für ein Gene­ri­kum nach Abzug aller Rabat­te bei nur 7 Cent.

Der Kos­ten­druck bleibt dabei nicht ohne Kon­se­quen­zen. Zuneh­mend tre­ten auf­grund von Markt­ver­en­gun­gen Lie­fer­eng­päs­se auf. Beson­ders ist dies der Fall bei Rabatt­ver­trä­gen, bei denen die Kran­ken­kas­sen aus­schließ­lich einem Unter­neh­men die Ver­sor­gung über­tra­gen. Die Pati­en­ten der Kran­ken­kas­se sind dann im Fal­le von Lie­fer­eng­päs­sen nicht abge­si­chert. Nega­ti­ve Aus­wir­kun­gen von Lie­fer­eng­päs­sen auf die Pati­en­ten­ver­sor­gung kön­nen nur ver­hin­dert wer­den, wenn die Ver­ant­wor­tung für die Ver­sor­gung auf meh­re­re Unter­neh­men ver­teilt wird, wie z. B. bei der Mehr­fach­ver­ga­be in Rabattverträgen.

https://stage.progenerika.de/app/uploads/2020/10/Zahl-des-Monats-Maerz-2016_77-Prozent.pdf

https://stage.progenerika.de/app/uploads/2020/10/Anhang-ZdM-Maerz-2016_Versorgungsanteil-vs.-Ausgabenanteil-Generika.pdf