Themen

Deut­sche EU-Ratspräsidentschaft

Heu­te star­tet die deut­sche EU-Rats­prä­si­dent­schaft – mit einem für Pati­en­ten wesent­li­chen Punkt auf der Agen­da: Gesund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn will das Pro­blem der Lie­fer­eng­päs­se ange­hen und dafür nach Wegen suchen, um die Pro­duk­ti­on von kri­ti­schen Arz­nei­mit­teln und Medi­zin­pro­duk­ten wie­der nach Euro­pa zu ver­la­gern. Er will mehr Unab­hän­gig­keit für Europa.

Wie rea­lis­tisch ist mehr „Made in Euro­pe“, wie kann die Ver­sor­gungs­si­cher­heit gestärkt wer­den – und was bringt uns dafür mehr Pro­duk­ti­on hierzulande?

Das will Pro Gene­ri­ka auf euro­päi­scher Büh­ne dis­ku­tie­ren und hat eine Ver­an­stal­tung initi­iert, die Teil des asso­zi­ier­ten Pro­gramms der Deut­schen EU-Rats­prä­si­dent­schaft 2020 ist.