Unser Glossar

Sie suchen einen Fachbegriff rund um das Thema Arzneimittelversorgung oder sind

auf der Suche nach einer Erklärung rund um Generika? Dann suchen Sie hier!

Die sach¬≠ge¬≠rech¬≠te Ent¬≠sor¬≠gung von Arz¬≠nei¬≠mit¬≠teln ist von gro¬≠√üer Bedeu¬≠tung, nicht nur der Umwelt und Natur zu Lie¬≠be. Auch die lang¬≠fris¬≠ti¬≠ge Wirk¬≠sam¬≠keit von Arz¬≠nei¬≠mit¬≠teln kann gef√§hr¬≠det wer¬≠den, wenn bestimm¬≠te Sub¬≠stan¬≠zen wie etwa Anti¬≠bio¬≠ti¬≠ka unge¬≠fil¬≠tert ins Grund¬≠was¬≠ser gelan¬≠gen bzw. Resis¬≠ten¬≠zen ent¬≠ste¬≠hen. Daher soll¬≠ten Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel √ľber den Haus¬≠m√ľll ent¬≠sorgt wer¬≠den. In jedem Fall geh√∂¬≠ren nicht mehr ben√∂¬≠tig¬≠te Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel nicht in die Toi¬≠let¬≠te. Wei¬≠te¬≠re Infor¬≠ma¬≠tio¬≠nen dazu gibt es √ľbri¬≠gens hier: http://www.arzneimittelentsorgung.de/

Weiterlesen

Laut Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel¬≠ge¬≠setz (AMG) gel¬≠ten jene Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel als gef√§lscht, die mit fal¬≠schen Anga¬≠ben √ľber ihre Iden¬≠ti¬≠t√§t ver¬≠se¬≠hen sind, ein¬≠schlie√ü¬≠lich der Ver¬≠pa¬≠ckung, Kenn¬≠zeich¬≠nung, Bezeich¬≠nung oder Zusam¬≠men¬≠set¬≠zung in Bezug auf einen oder meh¬≠re¬≠re Bestand¬≠tei¬≠le, Her¬≠kunft oder Ver¬≠triebs¬≠weg. Wei¬≠te¬≠re Infor¬≠ma¬≠tio¬≠nen gibt es bei unse¬≠ren Fra¬≠gen und Ant¬≠wor¬≠ten zu Arzneimittelsicherheit/Arzneimittelf√§lschungen

Weiterlesen

Das Arz­nei­mit­tel­ge­setz (AMG) regelt den Ver­kehr mit Arz­nei­mit­teln zur Gewähr­leis­tung einer ord­nungs­ge­mä­ßen und siche­ren Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gung von Mensch und Tier. Es defi­niert unter ande­rem Rege­lun­gen zu den gene­rel­len Anfor­de­run­gen an Arz­nei­mit­tel, wie etwa hin­sicht­lich Zulas­sung, Her­stel­lung und Abga­be sowie zur Siche­rung der Qua­li­tät und zur Über­wa­chung. Das AMG setzt die umfang­rei­chen euro­päi­schen Vor­schrif­ten in deut­sches Recht um und wird ergänzt durch eine Viel­zahl von Ver­ord­nun­gen und ver­bind­li­chen Leit­li­ni­en.

Weiterlesen

Das AMNOG trat 2011 in Kraft. Seit¬≠dem wer¬≠den patent¬≠ge¬≠sch√ľtz¬≠te Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel einer so genann¬≠ten fr√ľ¬≠hen Nut¬≠zen¬≠be¬≠wer¬≠tung unter¬≠zo¬≠gen: Kann das neue Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel einen Zusatz¬≠nut¬≠zen gegen¬≠√ľber dem Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel nach¬≠wei¬≠sen, das den bis¬≠he¬≠ri¬≠gen The¬≠ra¬≠pie¬≠stan¬≠dard dar¬≠stellt, wird zwi¬≠schen dem Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel¬≠her¬≠stel¬≠ler und dem GKV-Spit¬≠zen¬≠ver¬≠band ein Erstat¬≠tungs¬≠preis f√ľr die¬≠ses neue Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel ver¬≠han¬≠delt. Bie¬≠tet das neue Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel dage¬≠gen kei¬≠nen Zusatz¬≠nut¬≠zen, darf daf√ľr in Deutsch¬≠land auch kein h√∂he¬≠rer Preis ver¬≠langt wer¬≠den als f√ľr das Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel, das The¬≠ra¬≠pie¬≠stan¬≠dard ist.

Weiterlesen

Die Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel¬≠preis¬≠ver¬≠ord¬≠nung regelt die Preis¬≠bil¬≠dung von rezept¬≠pflich¬≠ti¬≠gen Arz¬≠nei¬≠mit¬≠teln bei der Abga¬≠be durch den Her¬≠stel¬≠ler an den Gro√ü¬≠han¬≠del und (von dort) an die Apo¬≠the¬≠ken. Sie legt damit die Ver¬≠g√ľ¬≠tung in Form von Zuschl√§¬≠gen fest, die der Gro√ü¬≠han¬≠del und die Apo¬≠the¬≠ken bei der Abga¬≠be von Arz¬≠nei¬≠mit¬≠teln erhalten.

Weiterlesen

Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel, die den glei¬≠chen Wirk¬≠stoff in der glei¬≠chen Dar¬≠rei¬≠chungs¬≠form und Wirk¬≠st√§r¬≠ke ent¬≠hal¬≠ten, k√∂n¬≠nen in der Apo¬≠the¬≠ke sub¬≠sti¬≠tu¬≠iert (aus¬≠ge¬≠tauscht) wer¬≠den. Dies ist bei Gene¬≠ri¬≠ka unter¬≠ein¬≠an¬≠der und im Ver¬≠h√§lt¬≠nis zu wirk¬≠stof¬≠fi¬≠den¬≠ti¬≠schen Ori¬≠gi¬≠nal¬≠pr√§¬≠pa¬≠ra¬≠ten der Fall. Wenn der ver¬≠schrei¬≠ben¬≠de Arzt die¬≠sen Aus¬≠tausch nicht aus¬≠ge¬≠schlos¬≠sen hat (sie¬≠he Aut-Idem-Kreuz auf dem Rezept), muss der Apo¬≠the¬≠ker eines der drei preis¬≠g√ľns¬≠tigs¬≠ten Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel mit die¬≠sem Wirk¬≠stoff oder das nament¬≠lich ver¬≠ord¬≠ne¬≠te abge¬≠ben. Besteht zudem ein Rabatt¬≠ver¬≠trag f√ľr die¬≠ses Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel zwi¬≠schen der Kran¬≠ken¬≠kas¬≠se des Ver¬≠si¬≠cher¬≠ten und einem Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel¬≠her¬≠stel¬≠ler, muss vor¬≠ran¬≠gig die¬≠ses Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel aus¬≠ge¬≠h√§n¬≠digt werden.

Weiterlesen

Das Sozi¬≠al¬≠ge¬≠setz¬≠buch V (SGB V) sieht vor, dass die Lan¬≠des¬≠ver¬≠b√§n¬≠de der Kran¬≠ken¬≠kas¬≠sen und die regio¬≠na¬≠len Kas¬≠sen¬≠√§rzt¬≠li¬≠chen Ver¬≠ei¬≠ni¬≠gun¬≠gen j√§hr¬≠lich neue Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel¬≠ver¬≠ein¬≠ba¬≠run¬≠gen abschlie¬≠√üen. Ziel die¬≠ser ver¬≠bind¬≠li¬≠chen Ver¬≠ein¬≠ba¬≠run¬≠gen ist es, die ver¬≠trags¬≠√§rzt¬≠li¬≠che Ver¬≠sor¬≠gung mit Arz¬≠nei¬≠mit¬≠teln zu sichern. Dazu wer¬≠den bestimm¬≠te Aus¬≠ga¬≠be¬≠vo¬≠lu¬≠men und Ver¬≠sor¬≠gungs- sowie Wirt¬≠schaft¬≠lich¬≠keits¬≠zie¬≠le fest¬≠ge¬≠legt. Dar¬≠√ľber hin¬≠aus wer¬≠den kon¬≠kre¬≠te, auf die Umset¬≠zung die¬≠ser Zie¬≠le aus¬≠ge¬≠rich¬≠te¬≠te Ma√ü¬≠nah¬≠men defi¬≠niert. Der Rah¬≠men f√ľr die Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel¬≠ver¬≠ein¬≠ba¬≠run¬≠gen wird jedes Jahr auf Bun¬≠des¬≠ebe¬≠ne zwi¬≠schen der Kas¬≠sen¬≠√§rzt¬≠li¬≠chen Bun¬≠des¬≠ver¬≠ei¬≠ni¬≠gung (KBV) und dem GKV-Spit¬≠zen¬≠ver¬≠band in den so genann¬≠ten Rah¬≠men¬≠vor¬≠ga¬≠ben f√ľr Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel bestimmt.

Weiterlesen

Der Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel¬≠wirk¬≠stoff (auch Wirk¬≠stoff genannt) ist die Sub¬≠stanz in einem Arz¬≠nei¬≠mit¬≠tel, die im mensch¬≠li¬≠chen K√∂r¬≠per die gew√ľnsch¬≠te phar¬≠ma¬≠zeu¬≠ti¬≠sche Wir¬≠kung her¬≠vor¬≠ru¬≠fen soll.

Weiterlesen
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Linkedin
Contact us